Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Heinz Gröning im Cabarelo Comedy in Delmenhorst: Das Essen und die Liebe

Von Frederik Grabbe | 20.02.2016, 15:47 Uhr

Der Schönste mag er nicht sein. Wer kann das schon von sich behaupten, wenn man sich ein Herz ins buschige Brusthaar rasiert hat? Vielleicht ist aber gerade darum sein Hunger nach Liebe so groß: Der Comedian Heinz Gröning will beim „Comedy Dinner“ im Cabarelo am 9. April aufzeigen, wie wenig über die vielen Aspekte der Liebe bekannt ist.

Grönings Gedankengang zur Liebe wird damit beginnen, wie er von seiner selbst ausgedachten Freundin beim Akt der Liebe im Kopf ausgelacht wird. Daraufhin macht er Schluss mir ihr und sie ihn fragt, was er sich dabei gedacht hat. Impuls genug für Heinz, wie sich Gröning kurz und bündig nennt, den Dingen und vor allem der Liebe auf den Grund zu gehen. Auch wenn jeder denkt, zu dem Thema schon alles gehört, gesehen und gefühlt zu haben, will Heinz zeigen, wie vielseitig die Liebe sein kann, kündigt das Cabarelo an.

Körperliche Liebe, Tierliebe, Hubschraubermütterliebe

„Über die platonische Liebe, die körperliche Liebe, die Liebe zur Musik, die käufliche Liebe, die Tierliebe, die verschmähte Liebe, die Hubschraubermütterliebe, die Nächstenliebe, die Liebe zur Comedy und die Liebe zur Liebe“, um nur einige Beispiele zu nennen, wolle er sprechen. Heinz will eine perfekte Mischung aus niveauvoller Alltagspoesie und philosophischer Comedy gespeist mit energiegeladener Musik bieten. Denn der Comedian hat wie üblich seine Gitarre dabei.

„So Heinz wie ein Vulkan“

Bescheiden, das darf man wohl so sagen, ist Gröning übrigens nicht. „Der Unglaubliche Heinz“ nannte er schon ein früheres Programm, sein aktuelles „Heinzigartig wie die Liebe“ knüpft nun an diese Unbescheidenheit an. Nun maßt er sich an, „so Heinz wie ein Vulkan“ im Cabarelo zu sein. Der Grundton seines Auftritts ist: „Alles wird besser, wenn man nur fest genug an etwas glaubt!“ Man darf gespannt sein.