Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Henry Grimm zieht sich zurück Delmenhorst: Volles Haus zum Abschied vom Trödel

Von Jasmin Johannsen | 06.11.2016, 18:30 Uhr

Henry Grimm hat seit 1993 hunderte Trödelmärkte in Delmenhorst veranstaltet. Nun hängt er seinen Zylinder an den Nagel. Auf seinem letzten Trödelmarkt war das Bedauern darüber groß.

Seit 23 Jahren gilt Henry Grimm als Gesicht des Delmenhorster Trödelgeschäfts, am gestrigen Sonntag veranstaltete der 82-Jährige seinen letzten Basar im Com.media auf der Nordwolle. „Mir war immer am wichtigsten, dass die Menschen auf meinen Märkten ins Gespräch kommen und sich wohlfühlen“, erklärte Grimm.

„Der Abschied fällt mir schwer“

Dass ihm dies gelungen ist, zeigt der Ansturm an Kundschaft und Ausstellern, die bei seinem letzten Basar dabei seinen wollten. Immer wieder wird Grimm am Sonntag angesprochen, viele Besucher bedauern, dass er als Organisator des Trödelmarktes aufhört und einige fragen, was Grimm für die Zukunft plant. Eines haben alle gemeinsam: Sie wünschen ihm nur das Beste für seinen Ruhestand. „Der Kontakt zu den Ausstellern und die netten Besucher werden mir schon fehlen“, sagt Grimm. „Der Abschied fällt schwer.“

Grimm hätte gerne weitergemacht

Die Entscheidung aufzuhören habe er nicht selbst getroffen, betont das Organisationstalent immer wieder. „Ich hätte in der Com.media gerne weitergemacht. Das Ambiente ist hier großartig.“ Allerdings ist die Halle nicht mehr für Veranstaltungen zu mieten, damit können dort auch keine Flohmärkte stattfinden . Das bedauern auch die rund 70 Verkäufer, die am Sonntag ihre Ware anboten. „Wir haben uns bei Henry Grimm stets gut aufgehoben gefühlt“, erzählt Regina Ernst. Sie und ihr Mann sind Verkäufer der ersten Stunde.

Trödelmarkt-Unikat geht verloren

Sie habe sich immer auf den Markt gefreut und sei nun doch sehr traurig, dass Grimm aufhöre. Auch Bernhard Bahlmann verkaufte jahrelang auf dem Flohmarkt. „Etwas Vergleichbares gibt es in Delmenhorst nicht“, betont er im Bezug auf die Grimm‘schen Märkte. „Ich befürchte, dass die Stadt mit Henry Grimm ein echtes Trödelmarkt-Unikat verliert.“