Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Herbstbelebung setzt ein Delmenhorster Arbeitsmarkt befindet sich im Aufwind

Von Jan Eric Fiedler, Jan Eric Fiedler | 02.11.2016, 17:27 Uhr

Die Zahl der Arbeitslosen in Delmenhorst und Ganderkesee ist im Oktober gesunken. Die Arbeitslosenquote sank von 8,6 Prozent im September auf 8,4 Prozent im Oktober.

In der Stadt Delmenhorst sank die Quote im Verhältnis stärker: von 10,6 auf 10,3 Prozent. Insgesamt waren 4070 Menschen ohne Arbeit, 110 weniger als im vergangenen Jahr. Den größten Rückgang gab es laut Karin Kayser, Geschäftsstellenleiterin der Agentur für Arbeit in Delmenhorst, bei den unter 25-Jährigen.

(Weiterlesen: Zahl der Arbeitslosen in Delmenhorst leicht gestiegen )

Belebter Stellenmarkt

„Es ist typisch für den Oktober, dass die Herbstbelebung noch einmal an Fahrt aufnimmt“, bilanzierte Kayser am Mittwoch bei der Vorstellung der Zahlen im Jobcenter. Für einen Aufwind spricht laut Kayser auch der lebendige Arbeitsmarkt: Im Oktober meldeten die Unternehmen in Delmenhorst 154 neue offene Stellen, ein leichtes Plus von sechs Stellen im Vergleich zum Vorjahresmonat. Der Bestand an freien Stellen ist dagegen in den vergangenen zwölf Monaten stark angewachsen. Hatte der Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit und des Jobcenters im Oktober 2015 noch 476 offene Stellen im Bestand, so sind es jetzt bereits 708. Ausländer machen laut Statistik der Agentur für Arbeit einen Anteil von 32,2 Prozent bei den Arbeitslosen in Delmenhorst aus. Auch bei dieser Zahl gab es im Oktober einen Abwärtstrend: Im Vergleich zum September ist ihre Zahl um zwei Prozent gesunken.

Auch Jobcenter verzeichnet Rückgang

Eine positive Bilanz für den Oktober zog auch Sabine Doliwa, stellvertretende Bereichsleiterin im Jobcenter. Die Zahl der im Jobcenter betreuten Arbeitslosen ist im Oktober um 87 auf 3161 gesunken. Im Oktober 2015 waren noch 3353 Arbeitslose beim Jobcenter gemeldet. „Es gibt eine verstärkte Teilnahme an Qualifikationen und Fortbildungen“, erklärte Doliwa. Doch auch beim Abgang in die Erwerbstätigkeit konnten deutliche Zuwächse im Vergleich zum Vormonat und Vorjahr beobachtet werden.

Ein Rückgang gab es auch bei den beim Jobcenter gemeldeten Bedarfsgemeinschaften. Ihre Zahl sank im Oktober leicht von 5422 auf 5404, liegt aber noch deutlich über dem Wert von 2015, als es 5288 waren. Grund für den Anstieg war der Zuzug von Flüchtlingsfamilien.