Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Hinweise an Automaten Delmenhorster Banken schützen Automaten vor Sprengung

Von Jan Eric Fiedler | 25.02.2016, 09:11 Uhr

Die Banken in der Region haben mit zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen vermehrt aufgetretenen Attacken auf Geldautomaten reagiert.

Bei den Taten wird Gas in die Geräte geleitet. Anschließend werden sie gesprengt, um an das Geld im Inneren zu gelangen. 151 dieser Automaten-Sprengungen hat es laut Bundeskriminalamt im Jahr 2015 gegeben – viermal so viele wie noch 2014.

Aufkleber warnen mögliche Täter

An Automaten der Volksbank Delmenhorst-Schierbrok, weist nun ein Aufkleber darauf hin, das Sprengversuche nichts bringen. „Wir legen sehr viel Wert auf den höchsten Sicherheitsstandard und sparen daran auch nicht“, teilt Sprecherin Katja von Elbwart mit. Zusätzlich zum Schutz vor Gas seien die 13 Geldautomaten der Volksbank in Delmenhorst, Heide und Schierbrok von der Panzerungsklasse und der Befüllungsart besonders gesichert.

Hauptsächlich freistehende Geräte betroffen

Die Automaten der LzO sind mittlerweile ebenfalls gegen Gasangriffe gesichert, erklärt Thomas Steinhoff, Leiter des Privatkundengeschäfts in Delmenhorst. Er weist darauf hin, dass meistens freistehende Geräte von den Sprengungen betroffen sind. Die LzO setze dagegen auf fest eingemauerte Geldautomaten. Weder die Volksbank noch die LzO in Delmenhorst waren bisher nach eigenen Angaben ein Ziel der Automaten-Knacker.

Zuletzt keine Fälle in Delmenhorst und dem Landkreis Oldenburg

Dies bestätigt auch die Polizei: In Delmenhorst und dem Landkreis Oldenburg hat es im vergangenen Jahr laut Sprecherin Melissa Oltmanns keinen Vorfall gegeben, bei dem versucht wurde, einen Geldautomaten zu sprengen. Den letzten Vorfall gab es im Januar 2014 in Colnrade. Im Landkreis Wesermarsch, der ebenfalls zur hiesigen Polizeiinspektion gehört, sowie im Oldenburger Stadtgebiet hatten Täter erst Anfang Februar versucht, mit dieser Methode an Geld zu gelangen. Gerade das westliche Niedersachsen war in den vergangenen Monaten ein Schwerpunkt von Geldautomaten-Sprengungen .