Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Historische Stadtansicht Ab 2003 blieb im Wienerwald die Küche kalt

Von Dirk Hamm | 15.12.2018, 09:08 Uhr

„Heute bleibt die Küche kalt, wir gehen in den Wienerwald“ – viele Delmenhorster dürften sich noch an diesen Werbespruch der zu Glanzzeiten größten europäischen Restaurantkette erinnern.

Denn auch in Delmenhorst konnten einst die berühmten knusprigen „Hendl“ genossen werden. Die Aufnahme aus dem November 1988 zeigt den zweiten Standort der hiesigen Wienerwald-Niederlassung, Oldenburger Straße 7. Dort werden gerade die letzten Reste dieses Kapitels der örtlichen Gastronomie dem Erdboden gleichgemacht, um Platz für einen Neubau zu schaffen.

Im Juli 1967 wurde das rustikale Restaurant im Gebäude des vormaligen Oldenburger Hofes an der Ecke Lange Straße/Mühlenstraße eröffnet. Im Januar 1978 zog der Grill dann an die Oldenburger Straße um, wo zuvor im Haus Niedersachsen gespeist wurde. Ab Januar 2003 blieb an dieser Stelle die Küche dauerhaft kalt.