Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Historische Stadtansicht Abriss an Stedinger Straße auch Ende der 60er Jahre

Von Dirk Hamm | 09.09.2017, 11:44 Uhr

Unerbittlich fressen sich die Abrissbagger durch die marode Gebäudesubstanz, Mitte Oktober soll dann nichts mehr an die fünf Wollepark-Hochhäuser an der Stedinger Straße erinnern.

Wo sich jetzt noch der Schutt auftürmt, soll übergangsweise eine Grünfläche angelegt werden. Ganz anders hat es vor rund 90 Jahren an dieser Stelle ausgesehen, wie die 1928 versendete Postkarte dokumentiert. Der Blick geht von der Wittekindstraße über die noch ebenerdige Bahntrasse zur „Konsum-Anstalt“ der Nordwolle-Fabrik.

Der Eckbereich Stedinger Straße/Nordwollestraße sollte dann Ende der 60er Jahre sein Antlitz vollständig verändern: Die Häuser wurden im Zuge der Höherlegung der Bahn und des Baus der Nord-Süd-Achse abgebrochen. 1971 wurde im Baugebiet Am Wollepark Richtfest gefeiert.Foto: dk-Archiv