Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Historische Stadtansicht Amtshäuser müssen 1974 Straßenbau weichen

Von Dirk Hamm | 23.01.2016, 10:30 Uhr

Es ist 10 Uhr morgens, wie die Uhr an dem Eckhaus Lange Straße/Cramerstraße verrät – wenn sie denn richtig ging, als diese Postkartenansicht der östlichen Langen Straße angefertigt wurde.

Das Jahr ist leider nicht bekannt. Allerdings lag zum damaligen Zeitpunkt eine einschneidende Veränderung des Straßenbildes noch in weiter Ferne: Die Bäume in der Bildmitte zeigen die Lage des Amtshaus-Ensembles an, das im Frühjahr 1974 dem Bau der Friedrich-Ebert-Allee zum Opfer fiel. Das Gebäude neben dem weißen Eckhaus diente lange als Speicher, heute werden dort die Kunden im Restaurant „Ton Spieker“ bedient. Auch ein Haus weiter, in einer ehemaligen Schmiede, stehen seit den 60er Jahren Gaumenfreuden im Vordergrund: Der Imbiss Logemann ist vor wenigen Tagen unter neuer Regie wiedereröffnet worden. Foto: Angelika Heidberg