Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Historische Stadtansicht Aus Ochtumer Chaussee wurde Stedinger Straße

Von Dirk Hamm | 18.06.2016, 12:30 Uhr

Der recht idyllische Straßenzug lässt nicht unbedingt erahnen, dass sich unmittelbar dahinter ein bedeutender Industriekomplex befand. Der Fotograf hatte sich für dieses Postkartenmotiv aus der Zeit um 1930 an der Stedinger Straße postiert, rechts mündet die Richtstraße ein.

Auf dem Areal zwischen Richtstraße, Stedinger Straße und der Bahnlinie erstreckte sich das Werksgelände der Hanseatischen Jute-Spinnerei und Weberei. Die Stedinger Straße hatte ihren Namen 1891 erhalten, als die Orthstraße und Ochtumer Chaussee nördlich der Bahn bis zur Welsestraße umbenannt wurden. 1902 wurde die gesamte Ochtumer Chaussee zur Stedinger Straße. In dem Eckhaus rechts war die Bäckerei und Kolonialwarenhandlung Moroff/Plaue beheimatet, heute befindet sich dort ein Obst- und Gemüsegeschäft. Foto: DK-Archiv