Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Historische Stadtansicht Bedürftige erhielten kostenlose Zahnbehandlung

Von Dirk Hamm | 19.08.2017, 12:44 Uhr

Wohnhaus, Praxis, Büro: Das Haus an der Ecke Koppelstraße/Westerstraße hat schon ganz unterschiedliche Nutzungen durchlaufen.

Heute befindet sich in dem Gebäude die Kreisgeschäftsstelle Delmenhorst des Sozialverbands VdK. Zu den vormaligen Nutzern dieser Immobilie zählt auch ein prominenter Delmenhorster Bürger: Ernst Eckert, von 1968 bis 1974 Oberbürgermeister der Stadt, führte hier seine Zahnarztpraxis.

Über den Sozialdemokraten ist überliefert, dass er auf die Begleichung vieler Rechnungen verzichtet hat, da er Bedürftige meist kostenlos behandelte. Im Adressbuch von 1938 ist an dieser Stelle noch eine Witwe Hoyer vermerkt.

Als diese Aufnahme im Januar 1967 im dk erschien, diente das Haus dem benachbarten damaligen Postamt an der Louisenstraße als Nebengebäude. Foto: dk-Archiv/Hermann Weizsäcker