Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Historische Stadtansicht Nicht jeder Bus hielt am Delmenhorster Bahnhof

Von Dirk Hamm | 05.01.2019, 09:38 Uhr

An das altehrwürdige Bahnhofsgebäude in Delmenhorst können sich nur noch die älteren Bürger erinnern. In den 70er Jahren, als dieses Bauwerk im Zuge der Höherlegung der Bahngleise abgerissen wurde, war beim Neubau die Funktionalität oberstes Kriterium.

Entsprechend nüchtern fällt der Anblick der Südseite des Bahnhofs aus, wie er sich hier im Herbst des Jahres 1978 präsentiert. Damals ist auch der Bahnhofsvorplatz umgestaltet worden. Dabei wurde ein kleiner Busbahnhof eingerichtet. Allerdings handelte es sich noch nicht um den Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB), der erst Jahre später vom Stadtwall an die Südseite des Bahnhofs verlegt wurde.

Am 13. Januar 1994 begannen die Arbeiten für den neuen ZOB, Einweihung war im Mai 1995. Bis dahin hielten nicht alle Busse am Bahnhof, und so mancher, der vom Bus zur Bahn gelangen wollte, musste einen längeren Marsch durch die Innenstadt in Kauf nehmen.