Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

„Ich dachte, man darf das“ Betrunkener Fußgänger läuft zu Fuß über A28

Von Eyke Swarovsky | 12.08.2015, 14:23 Uhr

Ein 29-jähriger Mann ist am Dienstagmorgen betrunken über die Autobahn 28 gelaufen. Bei der Vernehmung sagte er aus, dass er glaubte, es sei erlaubt.

Gegen 6.35 Uhr meldete ein Verkehrsteilnehmer der Polizei, dass zwischen den Anschlussstellen Deichhorst und Adelheide ein Mann zu Fuß unterwegs sei. Der 29-Jährige wurde daraufhin kurze Zeit später von der Polizei angetroffen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,52 Promille.

Angeblich nichts von Verbot gewusst

Bei der Vernehmung gab der Mann an nicht gewusst zu haben, dass man nicht über die Autobahn laufen dürfe.

Ihn erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.