Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Im Jute-Center „Stars for Kids“ feiert Kinderfest in Delmenhorst

Von Mareike Bader | 14.09.2017, 17:41 Uhr

Am Wochenende gibt es gleich zwei Feste für Kinder im Jute-Center. Am Sonntag nimmt das Kinderfest des Vereins „Stars for Kids“ Gebäude und Vorplatz in Beschlag.

Am Sonntag feiert der Verein „Stars for Kids“ im Jute-Center von 10 bis 18 Uhr sein Kinderfest. Dass dies genau einen Tag nach dem Fest zum Weltkindertag stattfinde, der vom Verein „Gesundheit im Kindesalter“ (GiK) veranstaltet wird, sei Zufall, sagt die Vorsitzende Britta Burke.

Für das Kinderfest, eine kleinere Variante des bisherigen Kinderstadtfests wird das ganze Jute-Center in Beschlag genommen, hinzu kommt der Platz Richtung Bahnhof und auch hinter dem Einkaufszentrum. „Die Bühne haben wir aus Wettergründen nach innen verlegt“, sagt die Vereinsvorsitzende.

Da tritt dann der Delmenhorster Fußball-Jongleur Sinan Öztürk auf, wird Fußballjonglage, Akrobatik oder Tricks auf dem Hocheinrad zeigen. „Ich hab zu allem einen Spruch mittlerweile“, sagt der Ballkünstler. Einige Kinder dürfen auch zu ihm auf die Bühne. Britta Burke freut sich über den Sportaspekt, der durch die Kindergruppe der Tanzschule Lennart verstärkt wird.

Beim umgebauten Feuerwehrauto gibt es Getränke

Draußen werden Essenswagen stehen, mit Crepes oder Bratwurst. Der Getränkewagen ist ein umgebautes Feuerwehrauto. Außerdem gibt es ein Karussell, eine Hüpfburg sowie Stände mit Rettungswagen vom Roten Kreuz. Die machen etwa gesundes Essen zum Thema – zeigen also etwas anderes als am Tag zuvor.

Das Jute-Center selbst wird fest in Kinderhand sein. Eine Bobbycar-Bahn führt durch den Gang – Kickertische oder Gipsabdrücke von Babybäuchen sind Angebote für Erwachsene. Ansonsten ist nahezu jede Kinderbelustigung vertreten, die zu erwarten ist, wie Schminkstation, Steckmais oder Airbrush-Tatoos.

„Alles, was gespendet wird, geht an den Kindermittagstisch, sagt Britta Burke. Der Verein „Stars for Kids“ wurde für das Angebot Ende 2013 gegründet. Heute werden täglich 300 Kinder mit einer warmen Mahlzeit versorgt. Die Finanzierung durch Spenden für das 2017 sei gesichert, nun gehe es um das kommende Jahr, sagt Burke.