Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Imkerverein Delmenhorst Wie der Bienenhonig in den Topf kommt

11.07.2015, 11:34 Uhr

Wie kommt der Honig in den Topf? Diese und andere Fragen klärt der Imkerverein Delmenhorst am Samstag.

Delmenhorst. Der Imkerverein Delmenhorst und Umgebung lädt am Samstag, 11. Juli, von 11 bis 18 Uhr zu einem Schnuppertag auf sein Vereinsgelände in Ganderkesee-Hengsterholz, Riehe 12, ein. Leidenschaftliche Imker wie der Düsternorter Harald Hesse wollen den Besuchern ihr besonderes Handwerk näherbringen. Der Verein besteht bereits seit 1898. Rund 90 Freizeitimker sind aktiv und betreuen nach Angaben des Vereins etwa 800 Bienenvölker.

Für das ökologische Gleichgewicht

„Ohne den Imker könnte die Honigbiene heute nicht mehr überleben“, sagt Hesse. Schuld sei die Varoamilbe, die vor über 30 Jahren eingeschleppt wurde. „Die Kunst des Imkers ist es, seine Völker durchzubringen“, sagt Hesse, selbst seit gut 20 Jahren aktiv. Neun Wirtschaftsvölker hat er in seinem idyllischen Garten, bald ist wieder Erntezeit. „In guten Jahren gewinnt der Hobbyimker 50 bis 60 Kilogramm Honig pro Volk“, erläutert der 63-Jährige. Der Sommerertrag sei, im Vergleich zur Frühjahrserntedunkler und kräftiger im Geschmack. Hesse, der auch als Hautflüglerberater für die Stadt arbeitet und da vor allem mit Wespen zu tun hat, ist noch immer fasziniert von den Bienen und ihrem Zusammenspiel. Er betont auch, wie wichtig Bienen für das ökologische Gleichgewicht der Natur sind.

Anfängerkurse im Angebot

Auch das will der Imkerverein mit dem heutigen Schnuppertag, der sich an die ganze Familie richtet, vermitteln. Dem Verein ist es wichtig, den Nachwuchs zu fördern. Mit Anfängerkursen zieht er sich junge Imker selbst heran. Wobei Hesse das Einstiegsalter mit 30 bis 40 Jahren angibt. Er selbst hat immer wieder Interessierte an die Hand genommen, ihnen auch bei ihren ersten Schritten als Imker zur Seite gestanden. „Das Imkern geht nicht mal eben Hopplahopp zwischendurch, das ist durchaus zeitintensiv“, sagt er. Wer mehr wissen will, schaut heute beim Imkerverein vorbei. Kulinarisches vom Grill, Getränke und ein Kuchenbuffet runden den Tag ab. Und natürlich kann auch Honig probiert werden, zudem gibt es Produkte der Bienen zu kaufen,