Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Impro-Comedy in der Divarena Sascha Korf bringt Delmenhorster Publikum zum Lachen

Von Lennart Bonk, Lennart Bonk | 03.06.2016, 13:51 Uhr

Der Comedian Sascha Korf ist mittlerweile quasi Stammgast im Event- und Kulturtheater Divarena. Bei seinem jüngsten Auftritt hatte der Kölner wieder die Lacher auf seiner Seite.

Comedian Sascha Korf hat das Delmenhorster Publikum durchschaut. Nach seinen Beobachtungen ist der Delmenhorster in den ersten zehn Minuten stets sehr aufmerksam und schaut sich das Bühnenprogramm des Kölners genau an, ehe er dann vor Lachen komplett ausrastet.

Spontanität überzeugt

Damit sollte er bei seinem Auftritt am vergangenen Donnerstagabend in der Divarena Recht behalten. Mit seinem neuen Bühnenprogramm „Wer zuerst lacht, lacht am längsten“ war Korf in der Divarena zu Gast und konnte vor allem durch seine Spontanität überzeugen.

Gleich zu Beginn seines Comedy-Programms warnte er die 110 Besucher vor, das sein Auftritt von der Interaktion mit dem Publikum lebt. Prompt wurden die vorderen Reihen immer wieder ins Programm eingebunden. Der Inhalt des Auftrittes war nur grob abgesteckt, sodass Korf großen Freiraum für seine Improvisationen hatte. Gekonnt griff er das auf, was ihm das Publikum anbot.

Zuschauer sorgt für lustigsten Moment

Doch für den lustigsten Moment des Abends sorgte ein Zuschauer. Für eine Improvisationsnummer wurde der 26-jährige Julien aus Bremen von Korf auf die Bühne geholt. Der Gast musste dem Comedian durch Handgesten das Mordopfer, den Tatgegenstand und den Ort einer erfundenen Tatort-Folge erklären, die vorher ein anderer Zuschauer aufgeschrieben hatte. Mit sehr einfallsreichen und lustigen Gesten brachte Julien Korf dazu die Begriffe „Schweinsteiger“, „Kochkurs“ und „Restaurant“ zu erraten. Den Einsatz seines Bühnenpartners belohnte der Kölner mit drei Freikarten für den Impro-Abend mit ihm und Lisa Feller am 28. August in der Divarena.

Fazit: Bei seinem Solo-Auftritt gab Korf eine gelungene Kostprobe seines Improvisations-Talents und sorgte damit erneut für einen unterhaltsamen Donnerstagabend in der Divarena.