Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

In der Silvesternacht Polizei beendet Schlägerei in Delmenhorst mit Hunden und Pfefferspray

Von Kai Hasse | 03.01.2018, 16:54 Uhr

Etwa 15 Menschen sind bei einer Prügelei in der Delmenhorster Innenstadt aneinandergeraten. Das meldet die Polizei nun. Bei dem Versuch, die Situation in der Silvesternacht zu befrieden, mussten die Beamten auch Pfefferspray einsetzen.

Die Schlägerei am Marktplatz brach nach Polizeiangaben gegen 2.30 Uhr aus. Etwa 15 Personen waren beteiligt. Der Auslöser der Auseinandersetzung an der Langen Straße ist zum jetzigen Zeitpunkt aber weiter unklar. Wegen der aggressiven Stimmung vor Ort wurden mehrere Beamte der Polizei Delmenhorst sowie die Diensthundeführer eingesetzt.

Widerstand und Beleidigung gegen Beamte

Vor Ort kam es gegenüber den einschreitenden Beamten zu Widerstandshandlungen und Beleidigungen, im Zuge derer Pfefferspray eingesetzt werden musste. Um weitere Auseinandersetzungen zu vermeiden, hielt sich die Polizei noch einige Zeit in der Nähe auf, erklärt Polizeisprecherin Merle Behle. Derzeit könnten „aus ermittlungstaktischen Gründen“ keine weiteren Auskünfte gegeben werden. Die Ermittlungen dauern an.