Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Initiatoren bitten um Spenden 1700 Wünsche am KinderWunschBaum in Delmenhorst

Von Thomas Breuer | 22.11.2015, 13:56 Uhr

Geschenke gehören an Weihnachten dazu, sind aber aus finanziellen Gründen nicht überall selbstverständlich. Deshalb gibt es zum sechsten Mal den Delmenhorster KinderWunschBaum.

Delmenhorst. Am KinderWunschBaum, der großen Delmenhorster Schenkaktion für Kinder bis zu zehn Jahren aus Familien, denen es oft an Geld fehlt, hängen von Jahr zu Jahr mehr Zettel. Doch noch nie waren es so viele wie bei der jetzigen sechsten Auflage: 1700. Die höchste Zahl an erfüllten Wünschen lag bislang bei 1552 – im vergangenen Jahr.

Frist für Wünsche jetzt abgelaufen

Wünsche werden jetzt nicht mehr entgegengenommen, wohl aber sind weitere Spenden erforderlich. Das betonen die Initiatoren der Aktion, also das städtische Familien- und Kinderservicebüro, die Delmenhorster Bürgerstiftung, das Delmenhorster Kreisblatt und die LzO.

Spenden oder Geschenke benötigt

Wer nicht spenden, sondern direkt ein Geschenk besorgen möchte, kann die Wunschzettel im Familien- und Kinderservicebüro an der Oldenburger Straße 9, Telefon (04221) 992900 einsehen. Echte Kinderwünsche hängen auch an den „Bäumen“ in folgenden Unternehmen: Strudthoff, Naturkrämer, E-Center, Injoy, Otto, Juwelier Filigran und AnneMohn. Die Geschenke sollten bis zum 2. Dezember beim Familien- und Kinderservicebüro eingegangen sein. An die Kinder werden sie einige Tage vor dem Fest übergeben.

Wer beim dk 25 Euro für den KinderWunschBaum übergibt oder eine Spende in dieser Höhe nachweist, kann dort einen Druck des Künstlers Piotr Rambowski bekommen.

Zwei weitere Benefizveranstaltungen stehen bevor

Zwei weitere Benefizveranstaltungen für den KinderWunschBaum gibt es in den nächsten Tagen. Am Dienstag, 24. November, gastiert der Chansonnier Tim Fischer mit seinem Programm „Geliebte Lieder“ ab 20 Uhr im Kleinen Haus. Karten zum Preis von 25 Euro gibt es noch im dk-Kundencenter und an der Abendkasse. Von jedem verkauften Ticket kann ein Kinderwunsch finanziert werden.

 „Wiehnacht an’n Kamin“ ist eine Veranstaltung der St. Polykarpus-Gilde am Sonntag, 29. November, ab 18.30 Uhr in der Markthalle überschrieben. Dort werden bei Punsch und Gebäck Lieder und Texte vorgestellt, begleitet vom Autumn-Leaves-Trio aus Stuhr. Die Gilde verlangt keinen Eintritt, bittet aber um eine Spende von zehn Euro für den KinderWunschBaum.