Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Insekten-Weiden in Delmenhorst Grünstreifen sollen zum neuen Lebensraum werden

Von Kai Hasse | 19.10.2017, 16:54 Uhr

Insekten sollen sich in Delmenhorst künftig heimischer fühlen können. Das könnte aus einem derzeitigen Vorhaben der Politik resultieren. Eine Delmenhorsterin hatte „Insekten-Weiden“ in Grünstreifen gefordert.

In Delmenhorst sollen „Insekten-Weiden“ eingeführt werden. Das sind Bepflanzungen mit vielfältigem Kraut, das für Insekten oder Schmetterlinge als Futterquelle und Lebens- oder Brutraum dient. Das hat nun der Umweltausschuss Delmenhorst besprochen.

Aufruf an die Bürger beantragt

Die Anregung dazu kam von Marita Blessing von der Gruppe „Frauen- und Menschenrechte-Aktiv“. Detailliert beantragte sie unter anderem, dass stadtweit alle Grünflächen und Weiden auf Insekten-Weiden umgestellt werden, dafür Mitarbeiter geschult werden, und dass es einen Aufruf an alle Bürger gibt, mitzumachen.

Die Stadt begrüßt die Anregung. Sie schlug vor, dass sie vom Rat beauftragt werden solle, geeignete Standorte und Maßnahmen für Krautvegetation zu planen. Die Mitglieder des Umweltausschusses haben das mit knapper Mehrheit ebenso empfohlen. Die Entscheidung darüber fällen wird der Verwaltungsausschuss.