Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Intimes Ambiente Zweite Gitarren-Nacht in Delmenhorster Markthalle

Von Lennart Bonk, Lennart Bonk | 15.02.2016, 20:18 Uhr

Nach dem großen Erfolg der ersten internationalen Gitarren-Nacht in Delmenhorst, geht das Konzert in die zweite Auflage. Wie im vergangenen Jahr lädt der Lions Club Delmenhorst-Burggraf am 22. April zum Gitarrenkonzert in die Markthalle ein.

Nach dem großen Erfolg der ersten internationalen Gitarren-Nacht in Delmenhorst, geht das Konzert in die zweite Auflage. Wie im vergangenen Jahr lädt der Lions Club Delmenhorst-Burggraf am 22. April zum Gitarrenkonzert in die Markthalle ein. Ab 20 Uhr zeigen die vielseitigen Gitarristen Sönke Meinen, Adam Rafferty und Andrea Valeri ihre Fähigkeiten an ihren Instrumenten.

Intim trotz großem Konzertort

„Für den Delmenhorster Veranstaltungskalender ist die Gitarren-Nacht ein Highlight“, meint Dr. Johann Böhmann, Präsident des Lions Club Delmenhorst-Burggraf. Im Vorjahr wurden die 200 Karten binnen kurzer Zeit verkauft. Der Charme des Akustik-Konzertes liege in der Mischung aus der großen Markthalle und dem dennoch intimen Ambiente.

Alte Garde trifft auf erfahrene Youngster

Die musikalische Leitung hat erneut das Musikhaus Spula übernommen. Inhaber und Lions-Club-Mitglied Stefan Spula schwärmt bereits im Vorfeld des Konzertes für die drei Musiker. „Mit Adam Rafferty haben wir einen Künstler aus der alten Garde, eingebettet von zwei jungen Künstlern“, so Spula. Der 47-jährige New Yorker überzeugte schon bei der ersten Gitarren-Nacht mit seiner Fingerstyle-Spieltechnik. Neu dabei sind die 25 Jahre alten Nachwuchstalente Sönke Meinen und Andrea Valeri. „Die haben mit ihren jungen Jahren bereits internationale Erfahrung. Von den beiden wird man noch viel hören“, sagt Spula voraus. Auch Böhmann ist von den drei Musikern begeistert. Er greift gelegentlich selbst zur Gitarre und ist immer wieder von dem Können der auftretenden Künstler erstaunt.

Eintrittskarten sind im dk-Kundencenter an der Langen Straße, in der Volksbank an der Mühlenstraße sowie per E-Mail unter musikhaus@spula.de für 20 Euro erhältlich. An der Abendkasse kosten sie 24 Euro. Der Erlös geht an örtliche Kinder- und Jugendprojekte.