Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Investition in Delmenhorster Bad StadtWerkegruppe steckt 900.000 Euro in die „GraftTherme“

Von Marco Julius | 12.05.2016, 15:42 Uhr

Im Juni beginnen im Sauna-Bereich der GraftTherme Arbeiten für ein weiteres Ruhehaus und für mehr Plätze in der Gastronomie. Im August kommt zudem eine neue Rutsche für das Bad.

Noch in diesem Sommer stehen in der GraftTherme einige Veränderungen an, die die Attraktivität des Bades weiter steigern sollen. Die beiden Geschäftsführer Horst Fiedler und Guido Becker haben gestern entsprechende Pläne vorgestellt. 900.000 Euro nimmt die Bäderbetriebsgesellschaft mbH (BAD), Tochtergesellschaft der StadtWerkegruppe, dafür in die Hand. „Wir werten zum einen den Sauna-Bereich weiter auf, zum anderen ersetzen wir die Breitwasser-Rutsche, deren Basis noch aus dem alten Delfina stammt“, erläuterte Fiedler die Vorhaben.

Bauarbeiten starten im Juni

Noch im Juni sollen die Bauarbeiten im Sauna-Bereich beginnen. Es entsteht ein rund 100 Quadratmeter großes neues Ruhehaus in Nachbarschaft der Event-Sauna, das Platz für 40 Saunafreunde bietet. Zudem soll der Gastronomiebereich durch einen ebenfalls rund 100 Quadratmeter großen Wintergarten erweitert werden. Im November/Dezember sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

40 weitere Plätze in der Gastronomie

„Wir können dann zu den bisherigen 80 Plätzen in der Gastronomie weitere 40 anbieten“, sagte Fiedler. Neben der Steigerung der Attraktivität haben die Geschäftsführer dabei auch die Steigerung der Kapazität im Auge. „Derzeit nehmen wir in Spitzenzeiten etwa 200 Sauna-Besucher zeitgleich auf. Mehr geht nicht, wenn wir die Qualität halten wollen. Nach der Erweiterung können wir dann mehr Besuchern gleichzeitig Einlass gewähren. Die Nachfrage ist da“, betonte Fiedler. Zum Konzept gehört auch, dass es künftig Ruheräume geben wird, in denen Gespräche möglich sind – und Räume, in denen es wirklich still sein soll.

Neue Rutsche kommt

Eine weitere Neuerung, die besonders junge Gäste erfreuen wird, kündigte Becker für August an. Dann wird die in die Jahre gekommene Breitwasser-Rutsche durch ein neues Modell ersetzt, dass über vier Bahnen verfügt: eine Tunnelbahn, eine Halfpipe und zwei Speed-Bahnen, in denen man um die Wette rutschen kann.

Für Fiedler ist klar: „Wir verfügen über ein attraktives Angebot. Aber wir sind natürlich immer bemüht, die Qualität zu steigern und die GraftTherme positiv im Gespräch zu halten.“