Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Irrfahrt auf der B 75 Geisterfahrer gefährdet Verkehr bei Bremen-Huchting

Von Michael Korn | 26.12.2016, 14:00 Uhr

Ein Geisterfahrer aus Delmenhorst hat am 1. Weihnachtstag den Verkehr auf der B 75 zwischen Huchting und Stickgras gefährdet. Die Polizei konnte den Fahrer stoppen.

Die Polizei hat Weihnachten einen Geisterfahrer aus Delmenhorst nach seiner Irrfahrt auf der B 75 stoppen können: Am 25. Dezember ging die Meldung über den Falschfahrer gegen 18 Uhr auf der Wache ein. Das Auto mit Delmenhorster Kennzeichen ist an der B 75 im Bereich Mittelshuchting auf die B 75 in Richtung Delmenhorst aufgefahren. Dabei fuhr der blaue Fiat Punto auf der Richtungsfahrbahn Bremen entgegengesetzt in Richtung Delmenhorst, um dann die Bundesstraße an der Anschlussstelle Delmenhorst-Stickgras wieder zu verlassen. Durch die Falschfahrt wurde nach Polizeiangaben zumindest ein weiterer Autofahrer konkret gefährdet. Eine Streife der Polizei Delmenhorst konnte den Fahrer unmittelbar vor seinem Antreffen am Wohnort stoppen. Der 63 Jahre alte Fahrer aus Delmenhorst räumte die fehlerhafte Fahrt ein. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg ordnete die Beschlagnahme der Fahrerlaubnis des Mannes an. Verkehrsteilnehmer, die den Vorfall beobachtet haben oder direkt von dem Vorfall betroffen sind, werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei Ahlhorn in Verbindung zu setzen (Telefon 04435/93160).