Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Jobmesse in Delmenhorst Großer Andrang auf „Nacht der Bewerber“

Von Jan Eric Fiedler, Jan Eric Fiedler | 08.09.2016, 00:39 Uhr

Die „Nacht der Bewerber“ der Volksbank hat sich in der dritten Auflage als Berufsmesse in Delmenhorst etabliert. Die Besucherzahlen der Vorjahre sind schon zum Start übertroffen worden.

„Man muss ja irgendwo anfangen. Ich habe gehört, dass die Aufstiegschancen ganz gut sind.“ Solche Sätze kommen in Bewerbungsgesprächen nicht gut an. Dies wurde gestern bei der „Nacht der Bewerber“ in der Volksbank Delmenhorst-Schierbrok an der Mühlenstraße in einem Rollenspiel eindrucksvoll bewiesen.

16 Betriebe zeigen Ausbildungsmöglichkeiten

Jugendliche hatten bei der dritten Ausgabe der Messe die Möglichkeit, sich nicht nur über die Ausbildungsmöglichkeiten bei der Bank zu informieren, sondern auch bei zahlreichen namhaften Betrieben aus der Region. Insgesamt 16 Betriebe stellten 31 verschiedene Berufsprofile vor: vom Bachelor of Engeneering Elektrotechnik über die Fachkraft für Wasserversorgungs- und Abwassertechnik bis hin zur Versicherungskauffrau.

Lockere Atmosphäre als Erfolgsgrund

Der Andrang zur Nacht der Bewerber war groß. „Schon bei der Eröffnung waren mehr Besucher hier als in den vergangenen Jahren“, berichtete Organisatorin Nicole Schatke von der Volksbank. Für sie waren die Besucherzahlen ein Zeichen dafür, dass sich die Veranstaltung in Delmenhorst etabliert hat: „Es sind ganze Schulklassen geschlossen gekommen“, sagte Schatke. Ein Grund für sie ist die lockere Atmosphäre, die die „Nacht der Bewerber“ von anderen Berufsmessen abhebe. Zu locker darf es dann aber doch nicht sein, wie der Bewerber beim Rollenspiel unter dem Gelächter der Zuschauer demonstrierte. „Er hätte mit einem Vorgesetzten nicht so umgangssprachlich reden sollen“, fasste ein Besucher das Gesehene im Anschluss auf der Bühne treffend zusammen.