Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Justin Winter: „Immer wieder sonntags“ Delmenhorster Schlagersänger will ins Finale der Sommerhitparade

Von Lennart Bonk, Lennart Bonk | 30.06.2017, 09:33 Uhr

Nach seinem Sieg bei der Sommerhitparade bei „Immer wieder sonntags“ möchte Justin Winter ins große Finale der ARD-Sendung einziehen. Dafür muss er noch zwei Ausgaben gewinnen.

Knapper hätte das Ergebnis am Sonntag kaum sein können: Zwei Prozentpunkte trennten die Burggräfler Buam von ihrem Herausforderer Justin Winter aus Delmenhorst bei der Sommerhitparade der ARD-Sendung „Immer wieder sonntags“. „Das ist ja ein Mückenfurz“, kommentierte Moderator Stefan Mross das wohl knappste Ergebnis der Sendung.

Der Delmenhorster Schlagersänger hat schon im Vorfeld der Sendung mit einem engen Rennen gerechnet. Als er am Sonntag die eingeblendete Grafik sah, dachte er sich „egal 49 Prozent sind auch ein tolles Ergebnis“. Schließlich siegten die Burggräfler Buam aus Südtirol in den drei vorherigen Sendungen und mit einem Sieg bei seinem ersten Auftritt in der Sendung hat er nicht gerechnet. Doch die Regie blendete das Gesicht des Delmenhorsters beim 51 Prozent-Balken ein, Winter konnte es kaum glauben. Nun steht er am Sonntag, 2. Juli, (ARD, 10 Uhr) wieder auf der Show-Bühne im Europa-Park Rust.

Zahlreiche Beglückwünschungen von Familie, Fans und Freunden

„Es hat etwas gedauert, bis ich den Sieg realisiert habe“, berichtet der 24-jährige Hobby-Schlagersänger. Direkt nach dem Ende der Live-Sendung rief er zu Hause an. „Meine Mutter und meine Oma haben Rotz und Wasser geheult. Sie waren sehr happy“, sagt der Hobby-Schlagersänger. Auch auf seinen Social-Media-Seiten hagelte es Beglückwünschungen von Fans und Freunden. Über 200 Facebook-Nachrichten haben ihn nach der Sendung erreicht, erzählt er stolz.

„Das große Finale ist mein nächstes Ziel“

„Bei meinem Auftritt war ich sehr nervös“, schildert der 24-Jährige seinen ersten TV-Auftritt. So ganz konnte er es nicht ausblenden, dass neben den rund 3000 Gästen vor Ort auch um die 2 Millionen TV-Zuschauer die Sendung verfolgten. Aber am Sonntag wird er gelassener in die Sendung gehen. „Ich weiß ja jetzt, was auf mich zukommt“, erklärt Winter. Nur noch zwei Sendungen muss er mit seinem Song „Ein Sommer zum Verlieben“ gewinnen, um das Finale am Sonntag, 27. August, zu erreichen. „Mein Ehrgeiz ist geweckt. Das große Finale ist mein nächstes Ziel“, sagt der Delmenhorster, der am Sonntag wieder auf zahlreiche Anrufe aus seiner Heimat zählt.