Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kabarett in Delmenhorst Comedian Frank Fischer kommt in die Villa

Von Marco Julius | 17.02.2016, 18:57 Uhr

Wer sich oft beobachtet fühlt, Angst vorm Fliegen hat oder sich davor fürchtet, dass die Erdnussbutter am Gaumen kleben bleibt, ist bei Frank Fischer am Mittwoch, 16. März, im Familienzentrum Villa genau richtig. Los geht es um 20 Uhr.

Über 600 anerkannte Phobien gibt es – Grund genug, dachte sich Frank Fischer und strickte hieraus ein heiteres Kabarettprogramm. Fischer, selbst stolzer Besitzer verschiedener Ängste und bekennender Hypochonder, zeigt, dass in dem Thema mehr Komik steckt, als man vermutet. So bezeichnet beispielsweise Hippopotamomonstrosesquipedaliophobie die Furcht vor langen Wörtern.

Der Horror der Hitparade

Wie ein Speichelsauggerät beim Zahnarzt zur ernsthaften Bedrohung werden kann und wieso die ZDF-Hitparade in seiner Kindheit als Ersatz für Horrorfilme diente, schildert der Gewinner zahlreicher Kabarettpreise in vielen absurden Geschichten. Dabei zeigt er anschaulich, dass auch die Angst vor Herbert Grönemeyer oder dem Seitenbacher-Müsli-Mann durchaus berechtigt ist.

In zwei Stunden erfahren die Gäste unter anderem, warum Ängste vor ungefährlichen Dingen weiter verbreitet sind als die Angst vor realen Gefahren. „So haben beispielsweise viele Menschen in Europa unbegründet Angst vor Schlangen, gehen aber sorglos samstags zu IKEA“, sagt Fischer. „Wer zum Lachen nicht alleine in den dunklen Keller gehen möchte, sollte in die Villa kommen“, heißt es in der Ankündigung.

Karten ab 13 Euro

Karten für die Show zum Preis von 15 Euro, ermäßigt 13 Euro, sind ab sofort im städtischen KulturBüro im Erdgeschoss des Rathauses erhältlich.