Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kabarettistin Katie Freudenschuss Ex-Keyboarderin von Lena tritt in Delmenhorst auf

Von Frederik Grabbe | 19.10.2015, 16:38 Uhr

Einst haute sie für Lena Meyer-Landrut in die Keyboard-Tasten – und das so erfolgreich, dass sie zum Gewinn des Eurovision Song Contests (ESC) 2010 beitrug. Nun kommt Katie Freudenschuss mit ihrem Programm „Bis Hollywood is eh zu weit“ nach

Einst haute sie für Lena Meyer-Landrut in die Keyboard-Tasten – und das so erfolgreich, dass sie zum Gewinn des Eurovision Song Contests (ESC) 2010 beitrug. Nun kommt Katie Freudenschus s mit ihrem Programm „Bis Hollywood is eh zu weit“ nach Delmenhorst. Am Freitag, 6. November, wird sie um 20 Uhr im Familienzentrum Villa zu Gast sein.

Flauschig bis Wolkenbruchartig

Stand Freudenschuss allerdings seinerzeit in Oslo nicht allein auf der Bühne, schlägt sie sich heute Solo auf Deutschlands Bühnen durch. Sie spielt Klavier, lässt ihren Gedanken freien Lauf, sinniert vor sich hin – und baut in ihren Vortrag nur allzu gerne Improvisationen ein. „Gerade wenn man von ihrer warmen Stimme und ihren schönen Songs auf ein poetisches Wölkchen geführt wurde und es sich an diesem flauschigen Ort gemütlich machen will, kommt ein unerwarteter Wolkenbruch“, kündigt das Kulturbüro der Stadt Freudenschuss an, die sich auf ihrer Internetseite als Sängerin, Pianistin, Songschreiberin und Sachensagerin bezeichnet. „Der Schritt von süßer Melancholie zu scharfer Ironie liegt eben oftmals nur einen Akkord oder eine Zeile entfernt.“

 (Weiterlesen: Tougher Frauenkabarettabend mit Kathie Freudenschuss) 

Was wäre, käme ich aus Schweden?

Präzise nimmt die Halb-Österreicherin ihre Umwelt und sich selbst wahr, präsentiert mit schonungsloser Offenheit die gewonnenen Erkenntnisse oder sinniert darüber, was alles anders gekommen wäre, wenn sie aus Schweden käme. Ein Abend mit Katie Freudenschuss, so das Kulturbüro, ist wie ein Abend mit guten Freunden, ehrlichen Gefühlen guter Musik und lustigen wie bösen Geschichten.