Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kaserne wird bezogen Keine Flüchtlinge mehr auf der Großen Höhe

Von Eyke Swarovsky | 22.02.2016, 13:21 Uhr

Im Schullandheim auf der Großen Höhe ist der normale Klassenfahrt-Betrieb wieder angelaufen. Die zwischenzeitlich dort untergebrachten Flüchtlinge sind woanders untergekommen.

Stadtsprecher Timo Frers bestätigte am Montag auf Anfrage unserer Redaktion, dass die Flüchtlinge das Schullandheim auf der Großen Höhe bereits im Januar wieder verlassen haben. Damit habe man laut Frers exakt den Zeitplan eingehalten, der für die Zwischenlösung anberaumt war. Inzwischen reisen die ersten Klassen wieder in das Schullandheim.

Die Unterbringung im Schullandheim hatte im November 2015 für Aufsehen und teilweise für Unverständnis gesorgt, da eine geplante Klassenfahrt zur Großen Höhe kurzfristig verschoben werden musste.

Erste Flüchtlinge beziehen Kaserne

Unterdessen beziehen die ersten Flüchtlinge das Gelände der Kaserne in Adelheide. „89 Asylsuchende sind dort seit Mitte vergangener Woche untergebracht“, sagt Frers. Insgesamt sollen die zuletzt nicht genutzten Räume der Kaserne laut einer Beschlussvorlage für den Sozialausschuss am Donnerstag mit maximal 700 Flüchtlingen belegt werden können. Zuletzt waren Zahlen zwischen 450 und 500 Personen als maximales Fassungsvermögen der Gebäude genannt worden. Zwischen 500 und 600 der bislang in Turnhallen untergebrachten Flüchtlinge sollen auf dem Kasernengelände ein neues Zuhause finden .