Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Keine Angst vor Fett Patric Heizmann macht Delmenhorster Publikum in Sachen Ernährung fit

Von Lennart Bonk, Lennart Bonk | 01.04.2017, 15:09 Uhr

Wie gesunde Ernährung aussehen muss, weiß der Ernährungs-Entertainer genau. Er selbst ist ein leuchtendes Beispiel dafür. In der Divarena hat er am Freitag sein Wissen mit dem Publikum geteilt.

„Essen ist erlaubt!“ - Das ist nicht nur der Titel des rund zweistündigen Programms gewesen mit dem Patric Heizmann am Freitagabend in der Divarena zu Gast war, sondern auch seine Botschaft an die fast 170 Besucher seiner Show.

Fitnesstrainer hält nichts von Diäten

Von Diäten hält der 42-jährige Fitnesstrainer und Entertainer rein gar nichts. „Hauruck Veränderungen in der Ernährung sind zu rabiat für unseren Körper“, erklärt Heizmann. Er rät zu kleineren Veränderungen in den Essgewohnheiten. Wenn diese gut funktionieren würden, können sie dauerhaft in die Ernährung miteinbezogen werden.

Keine Angst vor Fett

Überhaupt predigt der durchtrainierte Freiburger, dass die Menschen mehr essen dürfen. Dazu zählt auch das Fett, das als Dickmacher verschrien ist. „Die Angst vor Fett hat Menschen fett gemacht“, plakatiert Heizmann. Dabei seien gerade im Fettgewebe vom Fleisch  gutschmeckende und sättigende Eiweiße. Wenn diese herausgeschnitten würden, kommen in der Lebensmittelindustrie Geschmacksträger wie Zucker und Weißmehl zum Einsatz, erläutert der Ernährungs-Entertainer. Und die verursachen eher mehr Hunger, als dass sie ihn stillen. Zudem seien sie die wahren Dickmacher. Heizmanns Rat: mehr sattmachende Eiweiße zu sich nehmen, aber dabei auf die Mengen achten.

Publikum lauscht Ratschlägen

Sein mittlerweile vierter Auftritt in der Divarena schwankt zwischen alltagspraktischer Ernährungsberatung, ein wenig Biologieunterricht und unterhaltsamen Anekdoten aus dem Leben des Fitness-Gurus. Das Publikum lauscht gebannt seinen Ratschlägen. Allein durch das bloße Zuhören fühlt man sich schon gesünder. Schließlich hört sich die gesunde Ernährung aus Heizmanns Mund so einfach an.

Praktische Trainingstipps

Neben der Ernährung ist die Bewegung auch ein wichtiger Baustein für ein gesünderes Leben. Dem Publikum brachte er gleich zwei Übungen bei. Um den größten Muskel im menschlichen Körper - den Gesäßmuskel - zu trainieren bedarf noch nicht einmal viel Bewegung. Auf einem Stuhl sitzend führt Heizmann das Training vor. Man müsse lediglich die Gesäßmuskeln kräftig zusammenkneifen, um den Glutaeus Maximus in Form zu bringen. Die zweite Übung des Fitnesstrainers ist ebenso hilfreich für einen gesunden Lebensstil. Dabei muss man den Kopf schnell von rechts nach links bewegen. Dieses Training hilft beispielsweise dabei ein Stück Kuchen abzulehnen, scherzt Heizmann. Essen ist zwar erlaubt, aber man muss auch mal „nein“ sagen können.