Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Klangvolles in der Turbinenhalle „Klarinettentrio Schmuck“ tritt in Delmenhorster Museum auf

Von Lennart Bonk, Lennart Bonk | 06.05.2017, 15:34 Uhr

Mit einem breit gefächerten Programm kommt das „Klarinettentrio Schmuck“ nach Am Donnerstag, 11. Mai, geht es um 20 Uhr in der Turbinenhalle los.

Klassik, Jazz oder auch Modernes: Wenn das „Klarinettentrio Schmuck“ in ihre Blasinstrumente pustet und dazu harmonisch die Tasten betätigt, ist alles möglich. Davon kann sich das Publikum am Donnerstag, 11. Mai, in der Turbinenhalle des Nordwestdeutschen Museums für Industriekultur überzeugen. Dort gastiert das Trio um 20 Uhr mit einem breit gefächerten Programm.

Bekanntes und beliebtes Ensemble

Das dreiköpfige Ensemble setzt sich aus dem Geschwisterpaar Sayaka und Yumi Schmuck sowie Sebastian Pigorsch zusammen. Sie erfreuen sich in dieser besonderen Kombination Klarinette/Bassetthorn/Bass-Klarinette großer Beliebtheit. Nicht zuletzt durch Prätorius-Preisträgerin Sabine Meyer und ihrem Trio di Clarone ist das Ensemble bekannt geworden.

Virtuoses Zusammenspiel

Mit der virtuosen Beherrschung ihrer Instrumente in Kombination mit ihrer innigen Liebe zur Kammermusik verzaubern sie das Publikum fortlaufend. Sprudelnde Spielfreude, magischer Dialog und homogenes Zusammenspiel will das Trio auch bei ihrem Auftritt in Delmenhorst auf die Bühne bringen.

Karten in der Turbinenhalle erhältlich

Karten für das Konzert in der Turbinenhalle sind an der Kasse des Fabrikmuseums während der Öffnungszeiten (dienstags bis freitags und sonntags von 10 bis 17 Uhr) erhältlich. Die Eintrittskarte kostet im Vorverkauf zehn Euro, ermäßigt acht Euro. An der Abendkasse sind zwölf Euro, ermäßigt zehn Euro, zu zahlen.