Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kleidung und Haushaltswaren KleiderKö in Delmenhorst sucht weiter Spenden

Von Marco Julius | 25.06.2017, 17:31 Uhr

Das KleiderKö in Delmenhorst sucht Bekleidung, aber auch Bettdecken, Bettwäsche, Geschirr, Töpfe und Gardinen.

Anfang 2016 hat der DRK Kreisverband Delmenhorst das KleiderKö an der Königsberger Straße 65 ins Leben gerufen. Familien mit geringem Einkommen, Rentner und Flüchtlinge erfreuen sich seitdem über die vielfältige Auswahl der Kleider- und Sachspenden und kehren regelmäßig im KleiderKö ein.

Sauber und tragbar

„Uns ist es wichtig, unseren Kunden ihre Würde zu erhalten. Wir setzen auf eine saubere und tragbare Qualität des Angebots, das zu kleinen Preisen zu erwerben ist“, betont Kristin Martini, stellvertretende DRK-Kreisgeschäftsführerin. „Wer jetzt Platz in seinem Kleiderschrank schafft, macht uns eine große Freude, wenn er die Sachen beim DRK entweder im KleiderKö oder in der Kleiderkammer an der Schulstraße abgibt. Auch haben wir immer noch verstärkte Nachfragen nach Bettdecken, Bettwäsche, Geschirr, Töpfen und Gardinen. Es gibt so viele Menschen, die diese Dinge des Alltags dringend benötigen und sich über den günstigen Erwerb bei uns im KleiderKö erfreuen“, sagt Martini.

KleiderKö macht Ferien

Die Öffnungszeiten des KleiderKö an der Königsberger Straße 65 (Oberschule Süd) sind montags, mittwochs und freitags von 14.30 bis 16.30 Uhr. Kleider- und Sachspenden können in den Verkaufszeiten abgegeben werden und jederzeit in den vor der Oberschule Süd stehenden Kleidercontainer gereicht werden.

Aber Achtung: In der Ferienzeit vom 3. bis 28. Juli hat das KleiderKö geschlossen. Kleider- und Sachspenden können jedoch in diesem Zeitraum jeden Donnerstag von 8 bis 14.30 Uhr vor Ort abgegeben werden. Die DRK-Kleiderkammer an der Schulstraße 17 pausiert in den Sommerferien hingegen nicht.