Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kollision in Delmenhorst Bushaltestellen-Schild bei Unfall umgefahren

Von Sascha Sebastian Rühl | 14.04.2019, 19:50 Uhr

Bei einem Unfall auf der Syker Straße in Delmenhorst sind am Sonntag mehrere Personen verletzt worden. Auch ein zweijähriges Mädchen war betroffen.

Bei einem Unfall auf der Syker Straße in Höhe des Leipziger Wegs sind am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr drei Personen leicht verletzt worden. Eine 24-jährige Delmenhorsterin, die laut Polizei mit ihrem Kleinwagen auf der Syker Straße stadtauswärts unterwegs war, übersah einen vor ihr verkehrsbedingt haltenden Smart, der von einer 49-Jährigen, ebenfalls aus Delmenhorst gefahren wurde. Wohl aus Unachtsamkeit, so die Polizei, kam es zur Kollision. Dadurch wurde der Smart nach vorne auf eine Bus-Haltebucht und dann auf ein Bushaltestellen-Schild geschoben, wo der Wagen letzendlich zum Stillstand kam.

7000 Euro Schaden

Die 24-jährige Unfallverursacherin und ein zweijähriges Mädchen, dass sich mit ihr im Auto befand, wurden zur Sicherheit ins Krankenhaus gefahren. Die 49-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu und kam ebenfalls in eine Klinik. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 7000 Euro.