Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kommentar Debatte über Stromkonzession bietet nichts als Fragen

Meinung – Thomas Breuer | 07.12.2017, 20:12 Uhr

Die jüngste Debatte über die Neuvergabe der Delmenhorster Stromkonzession hat nur Verwirrung gestiftet.

Eine Netzgemeinschaft aus Stadtwerken und EWE, dagegen lässt sich mit Blick auf den künftigen Betrieb des Stromnetzes nichts einwenden. Zumal beide Unternehmen ab Anfang 2018 ohnehin kooperieren wollen.

Warum muss die Politik nachlegen?

Und genau deshalb sind Fragen erlaubt: Warum bedarf es noch eines politischen Auftrags für eine Kooperation? Wirft eine derartige Initiative der Politik nicht ein schlechtes Licht auf ein ergebnisoffenes Vergabeverfahren?

Ein Armutszeugnis statt eines Beschlusses

Im Ausschuss eierte die Verwaltung rum, und der Antragsteller wollte es geheimnisvoll halten. Dass jetzt nur nicht-öffentlich Tacheles geredet werden soll, ist ein Armutszeugnis.