Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kommentar Delmenhorster Stadtfest muss keine Massen anlocken

Meinung – Sascha Sebastian Rühl | 10.06.2018, 23:37 Uhr

Es gibt keine Veranstaltung in Delmenhorst, bei der den Bürgern kostenlos so viel geboten wird. Wer sich die Menschen an den drei Stadtfest-Tagen genau angeschaut hat, sah ein bunt gemischtes Publikum, das sich freute, mal ausgelassen tanzen, singen oder klönen zu können.

Solche Angebote gibt es nicht an jedem Ort und auch nicht oft. Eine Stadt braucht solche Veranstaltungen, damit ihre Bürger zumindest an wenigen Tagen im Jahr die Unterschiede zueinander vergessen, den Blick auf die Bühnen richten und gemeinsam feiern können. Das Stadtfest muss deshalb auch keine Besuchermassen aus dem Umland anlocken – solange für jeden Geschmack etwas dabei ist und die Delmenhorster gern zu ihrem Stadtfest gehen, erfüllt es vollkommen seinen Zweck.

Das Stadtfest ist wichtig, vor allem für eine Stadt wie Delmenhorst, damit Gegensätze nicht stärker ins Gewicht fallen als Gemeinsamkeiten. Und das Stadtfest mit seinem vielfältigen Konzept bringt Menschen aus verschiedenen Einkommensschichten, unterschiedlicher Herkunft und auch mit unterschiedlichem Musikgeschmack vor die Haustür. Für dieses Fest muss Delmenhorst dankbar sein und die Veranstalter auf der Hut, dass es auch ein Fest für alle Bürger bleibt. Der Weg der dwfg funktioniert, es gilt am Ball zu bleiben und darauf zu lauschen, was das Publikum will.