Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kommentar Finger weg von der Natur

Meinung – Marco Julius | 12.12.2018, 18:14 Uhr

Was rund um den Pulternsee geschehen muss – und was nicht geht. Ein Kommentar.

Mit der gleichen Vehemenz, mit der es zu begrüßen ist, am Pulternsee wieder Gastronomie und Naherholung zu ermöglichen, muss ein deutliches Nein formuliert werden, wenn es darum geht, daran angrenzend im bestehenden Landschaftsschutzgebiet Gewerbe ansiedeln zu wollen. Finger weg. So kann die Antwort nur lauten. Vielmehr sollte die Chance ergriffen werden, Flora und Fauna dort so in das geplante Gastronomie-Areal einzubinden, dass die Natur geschützt und das Gebiet für Naherholung großräumiger erschlossen wird. Das käme am Ende nicht nur der Natur, sondern sogar der Gastronomie zugute.