Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kommentar In Delmenhorst spielt jetzt eine andere Musik

Meinung – Jan Eric Fiedler, Jan Eric Fiedler | 03.09.2017, 20:34 Uhr

Die zweite Delmenhorster Bierbörse ist beim Publikum gut angekommen und reiht sich damit in die Vielzahl erfolgreicher Veranstaltungen in diesem Jahr ein. Ein Kommentar von Jan Eric Fiedler.

Reflexartig stimmen viele Delmenhorster seit Jahren den gleichen Abgesang auf ihre Stadt an: „Hier ist doch nichts los.“ Und noch immer sind ihre Stimmen zu vernehmen, vor allem in den sozialen Netzwerken.Doch die Zahl der Wochenenden ohne Großveranstaltung in der Innenstadt lässt sich in diesem Sommer an wenigen Fingern abzählen. Vom Hökermarkt bis zum Stadtfest, vom Stadtgetümmel bis zur Bierbörse: Immer hatte die Wirtschaftsförderungsgesellschaft ihre Finger mit im Spiel. Als Hauptveranstalter oder als Unterstützung für die Organisatoren.

Viel Schwung in die Innenstadt gebracht

Gerade in den vergangenen beiden Jahren hat das Engagement der dwfg viel Schwung in die Innenstadt gebracht, neue Dinge wurden ausprobiert. Die Bierbörse kann nach diesem Wochenende schon fast als etabliert angesehen werden, und mit Events wie dem erstmals ausgerichteten Streetfood-Festival werden nicht nur die Partygänger angesprochen.

Delmenhorster beweisen Feierlaune

Es bleibt zu hoffen, dass sich dieses Engagement rechnet und die Delmenhorster so in Feierlaune bleiben, wie sie es bei den Veranstaltungen in diesem Jahr bewiesen haben. Dann erkennt vielleicht sogar der Delmenhorster Mecker-Chor, dass mittlerweile eine ganz andere Musik in der Stadt spielt – und das sogar ziemlich oft.