Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kommentar Parkplatznot in Delmenhorst: So sind wir halt

Meinung – Thomas Breuer | 05.12.2016, 20:09 Uhr

Delmenhorst muss den vorübergehenden Wegfall des City-Parkhauses kompensieren und braucht dringend neue Stellflächen. Bequemlichkeit darf bei der Lösung aber nicht im Vordergrund stehen. Ein Kommentar.

790 zum Großteil kostenfreie Parkplätze auf den Graftwiesen, die fast ganzjährig zur Verfügung stehen, sind uns Autofahrern nicht genug. Wir wollen in der City bis vor die Ladentür fahren, auch wenn es dort nur wenig zu erstehen gibt, das sich nicht bequem einige hundert Meter tragen ließe. So sind wir halt, und das weiß auch die Kaufmannschaft. Sie macht deshalb Druck, um nicht hinter den Einkaufszentren im näheren Umland zurückzustehen.

So verständlich der Vorstoß ist, er darf nicht dazu führen alles preiszugeben, was die City zuletzt an städtebaulicher Aufwertung erfahren hat. Blechlawinen auf dem Rathaus-, Bismarck- und Rathausbrunnenplatz wären hier die schlechteste aller Lösungen. Ideen wie die vorübergehende Erweiterung der Fläche „Am Knick“ klingen weitaus besser. Und ein wenig mehr Beleuchtung auf den Graftwiesen würde vielleicht auch dort die Akzeptanz steigern, ungeachtet des „weiten“ Wegs.