Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kommentar Schutzschirmverfahren für JHD: Ringen um Synergien

Meinung – Thomas Breuer | 22.09.2017, 22:21 Uhr

So erschreckend die Wucht ist, mit der die Existenzkrise des Josef-Hospitals die Stadt erreicht hat, so unverrückbar steht fest: Ohne einen nachhaltigen Einschnitt wird es keine Grundlage für ein wirtschaftlich funktionierendes neues Krankenhaus geben.

Das zu erarbeitende Zukunftskonzept soll dazu führen, endlich Synergien aus der Fusion von Stift und Klinikum zu heben.

Warum greifen die Effekte nicht schon?

Warum bloß greifen diese Effekte nicht längst? Wenn aus zwei Krankenhäusern eines werden, liegt auf der Hand, dass nicht mehr jede Kraft benötigt wird. Hier hätten längst Regelungen mit älteren Beschäftigten erfolgen können.

Die katholische Kirche schweigt

Die Sanierer machen ihren Job, nicht mehr und nicht weniger. Das lässt sie kalt erscheinen. Auf Menschen und Schicksale hinzuweisen, obliegt den Gesellschaftern: der Stadt und der erstaunlich schweigsamen katholischen Kirche.