Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kommentar Schwangerschaftsabbruch: Pragmatisch gute Lösungen bieten

Meinung – Marco Julius | 16.10.2018, 19:18 Uhr

Im Josef-Hospital Delmenhorst wird derzeit intern diskutiert, ob in der Frauenklinik künftig Schwangerschaftsabbrüche vorgenommen werden sollen. Ein Kommentar.

Gesellschaftlich umstritten, medizinethisch ein schwieriges Thema: Am Schwangerschaftsabbruch scheiden sich die Geister. Es spricht viel dafür, auf ein Selbstbestimmungsrecht der Schwangeren zu setzen. Wer nach den gesetzlichen Vorgaben zu der Entscheidung kommt, in der aktuellen Lebenssituation kein oder kein weiteres Kind bekommen zu wollen, der muss darauf vertrauen können, medizinisch gut betreut zu werden. Dazu gehört auch, dass die Frauen die Möglichkeit haben, den Eingriff möglichst wohnortnah vornehmen zu lassen. Ein städtisch geführtes Krankenhaus wie das JHD muss das Thema aufgreifen, sollte der Bedarf da sein – und dann ganz pragmatisch gute Lösungen bieten.