Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kommentar Wer versteht, macht mit

Meinung – Kai Hasse | 03.12.2018, 19:38 Uhr

Das Projekt „Leichte Sprache“ in Delmenhorst stockt derzeit. Einen ersten Erfolg gab es aber. Es sollte weiterverfolgt werden. Denn Verständnis sorgt für Vertrauen.

Politische Diskussionen in Rat und Ausschüssen sind so gut wie nie gut besucht. Leichte Sprache kann einen Anteil daran haben, dass sich das ändert.

Kritik an Verwaltungstexten ist oft voreilig, denn Behörden müssen sich rechtssicher ausdrücken. Aber Amtsdeutsch muss nicht immer sein. Verwaltungen tun gut daran, sich für jeden verständlich zu machen. Das sorgt für Transparenz. Dadurch können mehr Menschen bei öffentlichen Diskussionen produktiv mitmachen – und aktuelle Probleme, Chancen, und eigenes Potenzial erkennen. Wer versteht, macht mit. Politiker und Behörden würden dadurch profitieren. Denn sie gewinnen nicht nur Verständlichkeit, sondern auch Vertrauen.