Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kommentar Zu wenig Zuspruch für gute Idee

Meinung – Sonia Voigt | 25.10.2017, 19:01 Uhr

Eine gute Idee mit zu wenig Zuspruch: So lässt sich der Auftakt zur neuen Veranstaltungsreihe „City Impulse“ in Delmenhorst zusammenfassen. Ein Kommentar.

Denn eine vierteljährliche Netzwerk-Veranstaltung mit klarem Fokus auf die City, die zusätzlich zu den Citykaufleuten auch Immobilienbesitzer, Gewerbetreibende und interessierte Bürger ins Boot holt, macht Sinn. Andererseits ist die Innenstadtentwicklung schon oft und in vielen Runden diskutiert worden – um mehr Delmenhorster hinter dem Ofen hervorzulocken, müsste wohl schon die Einladung mehr Neuigkeitswert versprechen.

Klinkenputzen zu gehen ist ineffizient und ärgerlich

Auch der Vorstoß der City-Managerin für eine Werbegemeinschaft ist verständlich, denn für jedes kleine Projekt einzeln Klinkenputzen zu gehen ist ineffizient und ärgerlich. Aber dass ein Nebeneinander von Citykaufleuten, Förderverein der örtlichen Wirtschaft und neuer Werbegemeinschaft bei den Akteuren der beiden älteren Gruppierungen Sorge auslöst und auf wenig Gegenliebe stößt, überrascht nicht. Eine neue Werbegemeinschaft wäre verzichtbar, wenn der bestehende Förderverein zusagt, verlässlich konkrete City-Projekte zu unterstützen, gegebenenfalls finanziert über höhere Mitgliedsbeiträge. Und ein „Bürger für die City“-Verein könnte eine charmante Ergänzung sein.