Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kommentar zur GraftTherme Fischer und Taucher

Meinung – Thomas Breuer | 17.06.2016, 20:34 Uhr

Der politische Umgang mit den Baumängeln in der GraftTherme, er führt eindrucksvoll vor Augen, dass der Kommunalwahlkampf auf Hochtouren läuft.

Einer fischt um Stimmen, indem er sich als Warner profiliert, dabei aber öffentlich Horrorszenarien für das Bad verbreitet. Andere, die im Aufsichtsrat der Bäderbetriebsgesellschaft sitzen, versuchen derweil, alles schön unter dem Deckel zu halten, um ja den Wähler nicht zu beunruhigen.

Das eine ist genauso inakzeptabel wie das andere. Um festzustellen, dass in der GraftTherme keine Kacheln von den Wänden fallen, hätte ein kurzer Blick in das Bad genügt. Und diejenigen, die bei der Thematik abtauchen, sollten sich in Erinnerung rufen, dass sie nicht für einen Privatbetrieb, sondern für ein öffentliches Bad in der Verantwortung stehen.