Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Komplettübersicht für 400 Euro Mehr als 700 Baulücken in Delmenhorst aufgespürt

Von Thomas Breuer | 03.03.2015, 17:36 Uhr

Im Delmenhorster Stadtgebiet gibt es exakt 745 Baulücken. Das geht aus dem aktuellen Baulückenkataster mit Stand 11. Dezember 2014 hervor.

Unter einer Baulücke versteht die Verwaltung ein Grundstück, auf dem nach geltendem Baurecht sofort ein Wohngebäude entstehen kann. Auch die erforderliche Erschließung ist in diesen Fällen schon gegeben. Was nicht heißen muss, dass der Eigentümer tatsächlich eine Bebauung wünscht.

Per Dienstfahrrad alle Lücken ermittelt

Erfasst wurden einzelne Grundstücke, aber auch Teile von bebauten Flächen, die noch ein weiteres Haus zu lassen. Zudem bietet das Kataster eine Übersicht über Hintergrundstücke. Das Zusammentragen und fotografische Dokumentieren der Baulücken ist laut Verwaltung von März bis September 2014 „per Dienstfahrrad“ erfolgt. Vor der jetzigen Veröffentlichung ist die kartografische Darstellung grafisch optimiert worden.

Ein Datenblatt zu jeder Baulücke

Zu jeder Baulücke gibt es nun ein Datenblatt mit den wesentlichen Informationen. Wer sich für das Kataster interessiert, kann es beim Fachdienst Stadtplanung einsehen. Alternativ können einzelne Datenblätter erworben werden, wobei für bis zu zehn Stück für den privaten Gebrauch keine Gebühren anfallen. Sonst liegen die Kosten bei 26 Euro pro Stück. Die gesamte Datei ist für 400 Euro zu haben.