Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Konzert in Delmenhorst Blues Company wird politisch im Riva

Von Florian Fabozzi | 23.12.2018, 14:55 Uhr

Beschwingter Blues im Riva - schon zum 31. Mal trat die Blues Company am Freitagabend in Delmenhorst auf. Eine Rückkehr der Band gilt bereits als beschlossen.

Sie gelten als Urgesteine der deutschen Blues-Szene: Die Blues Company um Leadsänger Toscho war am Freitagabend in Delmenhorst zu Gast. Schauplatz war das Eventhaus im Riva, das an dem Abend bis auf den letzten Platz ausverkauft war. Knapp 100 Gäste durften sich über “Meisterwerke norddeutscher Tonkunst“ freuen, wie die Band ihre Musik mit einem Augenzwinkern beschreibt. Ausgiebige Gitarrensoli und die vielseitige Stimme Toschos prägen die Musik der Osnabrücker Band, die bereits seit 42 Jahren aktiv ist und im Laufe der Zeit 30 CDs produziert hat. Auch diesmal sorgte das Sextett mit entspanntem und beschwingtem Blues für eine gute Stimmung im Saal.

Kritik an belanglosen Nachrichten

Neben ihren bekannten Songs wie „Silent Night“ – das nichts mit dem gleichnamigen Weihnachtsklassiker gemein hat – spielte die Blues Company vorab einige Songs des brandneuen Albums „Ain‘t Givin up“, das im Januar erscheinen wird. In diesem Album bewegt sich die Band weg von klassischen Motiven wie Liebe hin zu aktuellen Themen. Einer der Songs behandelt etwa den Überfluss an belanglosen Nachrichten in der heutigen Berichterstattung. Andere Songs sollen, so Toscho, politische Botschaften tragen. Interessierte konnten in der Pause und nach dem Konzert Vorabexemplare des Albums sowie Merchandise-Artikel der Band käuflich erwerben.

2019 selber Tag, selber Ort

Als sich die Blues Company 1976 gründete, war Deutschland noch ein weißer Fleck in der Weltkarte des amerikanisch dominierten Blues. Die Band trat einst mit dem Ziel an, „ein Stück USA“ auf die deutschen Bühnen zu bringen. In Delmenhorst taten sie das am Freitag schon zum 31. Mal. Mindestens ein weiterer Auftritt wird laut Veranstalter Dieter Freese noch folgen. Freese habe sich mit allen Beteiligten bereits darauf geeinigt, dass es nächstes Jahr am selben Tag erneut einen Auftritt der Blues Company im Riva geben soll.