Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Konzerte mit Klassik und Rock Gutsscheune Varrel wird zur Opernbühne

Von Dirk Hamm | 21.03.2015, 19:01 Uhr

Klassische Orchestermusik, Westcoast und Southern Rock, Opernarien und Operettenhits: Der Konzertkalender in der Gemeinde Stuhr wartet um die Ostertage herum mit sehr unterschiedlichen Facetten auf.

Zum Auftakt bieten drei Gesangssolisten bei der „Oper und Operette auf dem Lande“ am Samstag, 28. März, 19.30 Uhr, in der Gutsscheune Varrel eine Reihe von Höhepunkten aus dem Schaffen so herausragender Komponisten wie Giuseppe Verdi, Georges Bizet, Johann Strauß und Franz Lehár dar. Unter anderem Stücke aus den Opern „Carmen“ und „La Traviata“ sowie den Operetten „Die Fledermaus“ und „Die lustige Witwe“ werden zu hören sein.

Einem einzelnen großen Namen der klassischen Musik ist am Sonntag, 12. April, 16 Uhr, ebenfalls auf Gut Varrel das Osterkonzert des Landesjugendorchesters Bremen gewidmet. Mit Unterstützung von zwei Chören spielt das Orchester die Sinfonie Nr. 3 von Gustav Mahler. Ein ganz anderes Flair dürfte der Auftritt der Band Tucson am Freitag, 17. April, 20 Uhr, im Rathaus Stuhr verbreiten. Zwar stammen die sechs schon etwas älteren Jungs der Gruppe aus Norddeutschland statt aus der Stadt im US-Bundesstaat Arizona, doch ihr Sound, so verspricht es die Ankündigung der Gemeinde, biete mehr als bloßes Covern von Genreklassikern des Südstaaten- und Westcoast Rock von den Eagles bis zu Lynyrd Skynyrd. Der Eintritt beträgt 15 Euro, für den Opern- und Operettenabend sind 22 Euro und für das Osterkonzert zwölf Euro zu zahlen. Karten gibt es vorab im Bürgerbüro des Rathauses.

Kein Eintritt, aber nach Möglichkeit eine Spende wird beim Benefizkonzert zugunsten des Mehr-Generationen-Hauses Stuhr-Brinkum am Freitag, 10. April, 20 Uhr, im Rathaus Stuhr erwartet. Zu Gast ist der als meisterhafter Virtuose geltende Akkordeonist Grigor Osmanian mit einem teils klassisch geprägten, teils moderne Werke umfassenden Repertoire.