Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kostenlose Vorträge Gesundheitswochen in Delmenhorst gehen weiter

Von Marco Julius | 05.03.2016, 15:50 Uhr

Im zweiten Block der Delmenhorster Gesundheitswochen informiert das Josef-Hospital Delmenhorst (JHD) in dieser Woche über Themen aus den Fachbereichen Innere Medizin, Gastroenterologie und Kardiologie sowie Neurochirurgie und Schmerzmedizin, Allgemeinchirurgie und Intensivmedizin.

An den drei aufeinanderfolgenden Abenden stellen die Chefärzte und Leitungen der jeweiligen Bereiche ihr medizinisches Spektrum vor und bieten ab 18 Uhr in der Markthalle kostenlos Vorträge an.

Alles zum Thema Darmkrebs

Zu Beginn beteiligt sich das JHD am Montag mit dem Vortrag „Darmkrebs – Ausreden können tödlich sein!“ von Dr. Klaus Gutberlet, Chefarzt Gastroenterologie JHD Mitte, auch an den bundesweiten Aktionen zum Darmkrebsmonat März.

„Mehr als 63000 Deutsche erkranken jährlich neu an Darmkrebs. Bei Männern und Frauen ist dies die zweithäufigste Krebserkrankung. Die Zahlen müssten so hoch nicht sein, wenn mehr Menschen die angebotenen Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch nehmen würden“, sagt Mandy Lange, Pressesprecherin des JHD. Doch der Darm sei immer noch ein Tabuthema. Weitere Vorträge am Montag heißen „Bluthochdruck: Vorbeugung und Behandlung“ (Dr. Barbara Gowrea, Chefärztin Kardiologie JHD Mitte) und „Neues vom Kropf: Erkrankungen der Schilddrüse“ (Dr. Frank Neumann, Chefarzt Innere Medizin JHD Deichhorst).

Wann muss ich zum Chirurgen?

Am Dienstag tragen die Vorträge die Titel „Wirbelsäulenchirurgie im Wandel der Zeit – Segen und Fluch“ (Dr. Dirk Meyer, Chefarzt Wirbelsäulenchirurgie und spinale Neurochirurgie JHD Mitte) und „Moderne Konzepte zur Behandlung chronischer Schmerzen“ (Dr. Gunnar Jähnichen, Ärztlicher Leiter Operative Schmerztherapie JHD Mitte).

Am Mittwoch geht es dann um „Leisten-, Nabel- und Narbenbrüche: Wann muss ich zum Chirurgen?“ (Dr. Frank Starp, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie JHD Mitte) und „Intensivstation: Mehr als Apparatemedizin?“ (Dr. Carola Papstein, Ärztliche Leiterin Intensivstation JHD Mitte und Dr. Bernd Miele, Sektionsleiter Intensivmedizin JHD Deichhorst).