Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kursangebot Juku Delmenhorst stellt neues Programm vor

Von A. Schnackenburg, Alexander Schnackenburg | 04.02.2016, 21:06 Uhr

Comics zeichnen, Stempel basteln oder mit Ton werkeln: Die Jugendkunstschule hält für Kinder und Jugendliche im kommenden Frühjahr allerlei Optionen bereit.

Delmenhorst. Zehn „reguläre Kurse“, solche für Vorschulkinder ebenso wie für Schulkinder und Jugendliche, ein gesondertes Ferienprogramm und obendrein ein paar Workshops: Die Jugendkunstschule Delmenhorst (Juku) hat am Donnerstag ihr Frühlings- und Sommer-Programm vorgestellt. Es liegt ab sofort an diversen öffentlichen Plätzen aus und steht zudem auf der Website jugendkunstschule-delmenhorst.de .

Wie Geschäftsführerin Bärbel Schönbohm berichtet, hat sich die Juku einen Mix aus bewährten und neuen Kursen einfallen lassen und das Angebot nach Altersgruppen gegliedert. Los geht es am Montag, 22. Februar, ab 15.30 Uhr mit einem neuen Angebot, mit „Malen & Zeichnen – Atelier on Tour“ für Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren. Die Kunstpädagogin Maike Reitemeyer möchte hierfür mit den Kindern auf Entdeckungstour durch die Stadt gehen, das Zeichenbrett unterm Arm.

Ebenfalls erstmals bietet die Juku den Kurs „Kreative Stempel – selbstgemacht!“ an. Die Kunstgrafikerin Julia Vogel möchte hierfür mit Kindern ab vier Jahren selbstgeschnittene Moosgummi-Figuren auf Pappröhren oder handliche Holzklötze kleben – und das Ergebnis sodann als Stempel nutzen. Drei Freitage hat sie hierfür vorgesehen, am 15. April legt sie mit den Kindern los.

Jungen und Mädchen ab vier Jahren, die sich schon vorher bei der Juku künstlerisch betätigen möchten, können sich für Vanessa Hartmanns Kurs „Ton für kleine Künstler!“ anmelden, der bereits am Donnerstag, 25. Februar, um 15 beginnt und für den die Kunstpädagogin 14 Termine veranschlagt hat.

Für Kinder im Alter von acht bis 14 Jahren legt Hartmann den Juku-Klassiker „Mangas, Comics, Cartoons und ihre Welt“ neu auf. Dieser Zeichenkurs startet am Samstag, 27. Februar, um 11.30 Uhr. Die Juku hat dieses Angebot für Comic- und Cartoonfans – wie noch manch anderen Kurs – auf Samstage gelegt, weil Kinder in der Woche inzwischen kaum noch Zeit hätten – außer in den Ferien, erklärt Bärbel Schönbohm.

Apropos Ferien: Für die Zeit der Osterferien bietet die Juku eine „Osterwerkstatt für Vorschulkinder“ an, für die etwas größeren Jungen und Mädchen das „Schmuckatelier: Schillernde Piratenwelt“, „Tierische Ferien!“ sowie eine „Experimentelle Papierwerkstatt“.

Wer sich oder sein Kind für einen Kurs anmelden möchte, kann dies entweder über die Website oder, indem er das Anmeldeformular ausfüllt, das auf der letzten Seite des Frühlings- und Sommerprogramms der Juku steht.