Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Land gibt keine Fördergelder Delmenhorst: Späterer Ausbau von Dwo- und Nordstraße

Von Katja Butschbach, Katja Butschbach | 08.02.2016, 18:30 Uhr

Die Dwostraße und die Nordstraße werden laut Mitteilung der Stadt Delmenhorst in diesem Jahr nicht mehr ausgebaut. Nun hoffe man auf einen Baubeginn im Jahr 2017.

„Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hat dem Fachbereich Planen, Bauen, Umweltschutz, Landwirtschaft und Verkehr mitgeteilt, dass der Ausbau von Dwo- und Nordstraße nicht in das Jahresbauprogramm 2016 aufgenommen worden sei und somit für die Stadt Delmenhorst keine Fördermittel bereitgestellt werden können“, erklärte die Stadt in einer Mitteilung. Ohne Fördermittel könne aber in diesem Jahr nicht mit dem Straßenausbau begonnen werden.

Hoffnung auf Baubeginn 2017

„Es wird angestrebt“, so die Verwaltung, „den Baubeginn nun für das Jahr 2017 zu realisieren.“ Das Land habe aber auch mitgeteilt, dass derzeit nicht absehbar sei, in welchem Umfang für 2017 ein Jahresbauprogramm aufgestellt werde.

Sanierung bereits mehrfach aufgeschoben

Im vergangenen Jahr war noch die Rede davon, dass die Bauarbeiten an der Dwostraße 2016 beginnen sollen , nachdem sie bereits seit mehreren Jahren immer wieder aufgeschoben wurden. Die Planungen gehen von vier Bauabschnitten auf einer Gesamtlänge von rund zwei Kilometern aus.