Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Landesförderung Quick 37 neue Stellen für die Kita-Betreuung in Delmenhorst

Von Frederik Grabbe | 25.01.2018, 11:41 Uhr

Über 37 neue Stellen für die Kinderbetreuung kann sich die Stadt Delmenhorst freuen. Die Einstellungen wurden durch Fördermittel des Landes möglich, die vergangenes und dieses Jahr insgesamt 1,5 Millionen Euro nach Delmenhorst leiten.

Rund 1,5 Millionen Euro vom Land machen es möglich: Die Stadt Delmenhorst verzeichnet einen Zuwachs bei den Kräften in der Kita-Betreuung. Wie im jüngsten Jugendhilfeausschuss des Stadtrats am Dienstag dargelegt wurde, haben Landesmittel im Rahmen der Quick-Richtlinie („Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Verbesserung der Qualität in Kindertagesstätten“) zu 37 neuen Stellen geführt. 16 Stellen wurden über Stundenaufstockungen in den Kitas der Stadt geschaffen, insgesamt zählt die Verwaltung 21 Neueinstellungen. Unter ihnen sind neun nicht-qualifizierte Fachkräfte.

Verwaltung beinahe verwundert

„Insgesamt ist es erstaunlich, dass trotz des Fachkräftemangels eine so hohe Anzahl qualifizierter Mitarbeiter zusätzlich eingestellt werden konnten“, resümiert die Verwaltung in der Vorlage zu den elf neu eingestellten qualifizierten Kräften. Der Ausschuss selbst nahm die Ausführungen ohne weitere Diskussion zur Kenntnis.

300 Millionen Euro bis 2021

Das Quick-Programm fördert Kommunen in Niedersachsen bis 2021 mit insgesamt 300 Millionen Euro. Insbesondere sind die Mittel auf den Weg gebracht worden, um die Integration von Kindern mit Fluchterfahrungen zu verbessern. Für 2017/18 hat die Stadt vorerst 1,53 Millionen Euro erhalten.