Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Lions-Club unterstützt die Juku Geldsegen für Delmenhorster Kunst-Jugend

Von Lennart Bonk | 04.11.2018, 11:19 Uhr

Eine bewährte Tradition bleibt bestehen: Seit 19 Jahren fördert der Lions-Club Delmnhorst-Burggraf mit dem Erlös der Jahresplakate den kunstschaffenden Nachwuchs in

Die Delmenhorster Kunst-Jugend freut sich über einen großzügigen Geldregen. Dr. Carsten Jöhnk und Joachim Mohrenberg vom Lions-Club Delmenhorst-Burggraf haben dieser Tage eine 1800-Euro-Spende an die Delmenhorster Jugendkunstschule (Juku) überreicht. Das Geld stammt aus dem Verkauf der Jahresplakate. Der Erlös aus den Plakaten mit Delmenhorster Bezug kommt der Juku bereits seit der Gründung im Jahr 1999 zu Gute. Das diesjährige Plakat ist mit einer Auflage von 250 Exemplaren in den Verkauf gegangen. Gemalt wurde es von der Künstlerin Ute Meyer-Kolditz.

Lions setzen auf Jugendförderung

Dr. Carsten Jöhnk betonte, dass die Jugendförderung ein Schwerpunkt des Clubs sei. „Für die Juku ist diese Spende sehr wichtig, denn sie ermöglicht, dass Stipendien an Kinder aus finanziell schwächer gestellten Familien angeboten werden können“, sagt Bärbel Schönbohm, Leiterin der Juku. Auch Kunstutensilien wie Leinwände, Acryl- oder Aquarellfarben, Kreide und Kohle – Materialien, die im Schulalltag nicht zum Einsatz kommen – können mit der Spende angeschafft werden. „Die Kursteilnehmer haben so die Möglichkeit, ganz verschiedene Techniken kennenzulernen“, meint Schönbohm.

Juku-Besuch greift zum Pinsel

Während ihres Besuches verschafften sich die Lions auch gleich einen Einblick in die Arbeit der Juku-Schüler. Die Kinder der Kreativwerkstatt ließen sich unter der Leitung von Frauke Gloyer vom Herbstlaub zu farbenfrohen Kunstwerken inspirieren. Auch Carsten Jöhnk, Joachim Mohrenberg und Bärbel Schönbohm griffen bei der Gelegenheit zum Pinsel.