Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ludwig-Kaufmann-Straße Fahrer missachten in Delmenhorst das Haltezeichen

Von Marco Julius | 12.07.2016, 09:42 Uhr

Rund ein Vierteljahr steht das neue Stopschild an der Ludwig-Kaufmann-Straße nun. Doch noch halten sich nicht alle Autofahrer an die Vorschriften.

Das Schild ist achteckig, rot, mit der signalweißen Aufschrift „STOP“ darauf. Das Zeichen ist international be-und kann in jedem Land gut erkannt werden. Und es steht seit wenigen Wochen an der Ecke Ludwig-Kaufmann-Straße/Oldenburger Straße. Das Stoppschild macht Autofahrern, die von der Ludwig-Kaufmann-Straße nach rechts abbiegen wollen oder geradeaus auf den Parkplatz des Ärztehauses möchten, dass sie halten müssen. An dieser Stelle steht das Schild vor allem deswegen, weil die Verkehrssicherheitskommission zu dem Schluss gekommen war, dass Radfahrer, die auf der Oldenburger Straße die Ludwig-Kaufmann-Straße überqueren, durch Autofahrer gefährdet seien.

Bußgeld und Punkte drohen

Seit Mitte April steht das Stopschild nun, doch laut Timo Frers, Sprecher der Stadt, haben noch nicht alle Autofahrer davon Notiz genommen. „Wir beobachten, dass sich viele Autofahrer nicht an das Schild halten und ohne an der Haltelinie zu stoppen in den Kreuzungsbereich einfahren.“ Damit gefährdeten sie weiterhin die von links kommenden Radfahrer. Wer dabei erwischt wird, muss mit einem Bußgeld und einem Punkt in Flensburg rechnen. Laut Frers könnte die Polizei künftig den Bereich genau ins Auge nehmen.