Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Lüftung nicht zeitgemäß Publikum friert im Delmenhorster Theater

Von Thomas Breuer | 24.10.2016, 19:57 Uhr

Im Theater Kleines Haus haben die Zuschauer die Darbietungen am vergangenen Wochenende zum Teil in ihren Jacken verfolgt – die Temperaturen waren wenig behaglich.

Einzelne Besucher zogen es gar vor, das Klassikkonzert am Sonntag vorzeitig zu verlassen.

Zuständigkeit bei der Verwaltung

Die Konzert- und Theaterdirektion als Veranstalterin verwies auf Nachfrage an die Stadtverwaltung, bei der die Verantwortung für die Technik des Hauses liege. Aus dem Rathaus hieß es, die Zu- und Ablufttemperaturen seien überprüft worden, weder am Samstag noch am Sonntag seien Auffälligkeiten festzustellen gewesen.

Weitere Prüfung für Dienstag vorgesehen

„Die Prüfung ergab ein normales Regelungsverhalten“, teilte Stadtsprecher Timo Frers mit. Eine weitere Prüfung sei für den Dienstag angesetzt. Nach geeigneten Lösungen werde gesucht.

Anlagen sind erneuerungsbedürftig

„Grundsätzlich“, so heißt es in der schriftlichen Antwort der Stadt, „ist darauf hinzuweisen, dass die Lüftungs- und Heizungsanlage erneuerungsbedürftig ist“. Zu- und Abluftführung seien nicht mehr zeitgemäß und müssten verändert werden, damit der Saal wieder komfortabel beheizt sowie be- und entlüftet werden kann.

Sanierung immer wieder aufgeschoben

Eine Sanierung des großen Saals ist seit Jahren auch ein Thema in der Politik. Bislang ist sie immer wieder aufgeschoben worden.