Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

LzO überreicht 8500-Euro-Spende Finanzspritze für Schuldnerberatung in Delmenhorst

Von Frederik Grabbe | 07.09.2017, 23:01 Uhr

Die Schuldnerberatung des Paritätischen Wohlfahrtsverbands kann sich über eine Finanzspritze von 8500 Euro freuen. Die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) fördert zusammen mit dem Sparkassenverband Niedersachsen das soziale Beratungsangebot mit dieser Spende.

Die jetzt von Jörg Niemann, Direktor des Privatkundengeschäfts der LzO in Delmenhorst, symbolisch per Scheck überreichte Summe stammt aus Mitteln der Lotterie „Sparen und Gewinnen“. Die Schuldnerberatung des Paritätischen in Delmenhorst unterstützt Menschen mit finanziellen Problemen, die aus einem Einkommensverlust, ständiger Einkommensarmut, Arbeitslosigkeit oder gering bezahlter Arbeit entsteht.

Viele Ursachen für Überschuldung

Dabei betreut das Team um Beraterin Sabine Heyen und Beiratsvorsitzende Heidelies Iden, die am Mittwoch die Spende entgegennahmen, auch Menschen, die durch Unfälle, Krankheiten, Trennungen oder Tod des Partners in finanzielle Schieflagen geraten sind. Allerdings führe oft auch fehlende Allgemeinbildung zu einer Überschuldung, erklärte Heyen.

Hilfe mit Guthabenkonto und Pfändungsschutz

Mittlerweile hilft die Schuldnerberatung etwa dabei, überschuldeten Menschen ein Konto auf Guthabenbasis einzurichten, um eine Verschuldung zu unterbinden. Darum berät die Stelle auch zum Thema Pfändungsschutzkonto.